Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Potentielle Störquellen & Missstände

"Wohin wir schauen, zeigt sich dieser furchtbare Zerfalle der Brücken des Lebens, der Kapillaren und der von ihnen aufgebauten Körper, hervorgerufen durch die mechanische und sinnlose Arbeit des Menschen, die dem Blut der Erde, dem Wasser, die Seele nahm."           Viktor Schauberger   

 

 

Der reißende Fluss wird gewalttätig genannt., Warum nicht das Flussbett das Ihn einengt? 

                                                                                      Berthold Brecht 

 

Wasser und Leben als Einheit hat die Menschen schon immer beschäftigt. Die aus den Erdinneren zum Licht sprudelnde Quelle war für sie die Mitte allen seins, der Urquell des Lebens überhaupt. Das Wasser selbst Weltbaustoff aus dem alle anderen Elemente hervorgegangen sind. Den Naturvölkern war die Erde zu allen Zeiten heilig, sie zu verletzen verstieß gegen das Gesetzt. Heute noch sagen die Indianer: "Die Erde ist unsere Mutter und Mutter verletzt man nicht!" 

                                                                                                                                                   Filmzitat aus "Lebensadern Wasser"


 

Nach einer hoch toxischen Einleitung im März 2014 kam es zu einem "Totalabräumer" der (laut Gutachten) alles aquatische Leben auf einer Strecke von über 7 km zu 98 % vollständig vernichtet hat. Man kann davon ausgehen, dass insgesamt mehrere 100.000 Fische getötet wurden. Hierbei handelte es sich leider  nur um die Krönung einer andauernden Serie an Störfällen im Oberlauf der Aa. Insgesamt haben wir innerhalb von 15 Monaten über 20 schwere Einleitung (unterschiedlichster Herkunft) dokumentiert die mehrer Fischsterben zur Folge hattenNach einer hoch toxischen Einleitung im März 2014 kam es zu einem "Totalabräumer" der (laut Gutachten) alles aquatische Leben auf einer Strecke von über 7 km zu 98 % vollständig vernichtet hat. Man kann davon ausgehen, dass insgesamt mehrere 100.000 Fische getötet wurden. Hierbei handelte es sich leider nur um die Krönung einer andauernden Serie an Störfällen im Oberlauf der Aa. Insgesamt haben wir innerhalb von 15 Monaten über 20 schwere Einleitung (unterschiedlichster Herkunft) dokumentiert die mehrer Fischsterben zur Folge hatten

 


 

Downloads und Infomaterial

 

[PDF] Die Rückkehr der Abwasserpilze, Ralf Gerken (2014)  Quelle: www.wuemme-meerforelle.de

[PDF] Anforderungskatalog Biogasanlagen, MUNLV NRW (2009) 

[PDF] Biogas in NRW, Dr. Arne Dalhoff (2013)

 

[PDF] Sedimenteintrag nach Hochwasserereignis aus der Schriftenreihe des FFW-Aa (2013)

[PDF]  die Bedeutung von Bodenerosion für Fließgewässer, Dr. Christoffels (2013) 

 der passierbare Sandfang / warum Sandfänge so wichtig sind www.salmonidenfreund.de

 

 

 

 


                                                                                                                                                    zurück zum Anfang Bocholtert Aa