Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Projekte Rheder Angel- u. Naturschutzv. & 

Angel- u. Gewässerschutzv. Krechting 

Die beiden Deutschen gemeinnützigen FFW-Vereine bewirtschaften gemeinsam die Aa-Strecke ab der südseitigen Mündung eines NN-Baches auf Höhe der "Versunken Bokelt" bis zur nordseitigen Mündung des "Ketelerbachs" mehrere 100 m über dem "Verteilerbauwerks Aa-See". Die Vereine haben bereits im Jahr 2003 erste geförderte, strukturverbessernde Maßnahmen realisiert. 


 

Strömungslenker aus "senkrechten Pfahlbuhnen" & Wasserbausteinen 

Zuerst wurden die  Totholzpfähle lückenlos in die Sohle getrieben.Zuerst wurden die Totholzpfähle lückenlos in die Sohle getrieben.

Die Pfahlreihen wurden zusätzlich mit Wasserbausteinen  gestützt, die ebenfalls mit "schwerem Gerät" eingebracht wurden.Die Pfahlreihen wurden zusätzlich mit Wasserbausteinen gestützt, die ebenfalls mit "schwerem Gerät" eingebracht wurden.

Neben der Planung und Bauleitung wurden auch die nötigen Arbeiten im Wasser von den Mitgliedern der Vereine geleistet.Neben der Planung und Bauleitung wurden auch die nötigen Arbeiten im Wasser von den Mitgliedern der Vereine geleistet.

Die Maßnahme dient der strukturellen Aufwertung der Vereinsstrecke und wurde aus Mitteln der Fischereiabgabe mit 4.800 € gefördert.

Durch die wechselseitig angelegten "senkrechten Pfahl-buhnen" wurde die gleichförmige, lineare Strömung in ge-wissen Maße zum mäandrieren gebracht. 
Auflandungen im Strömungsschatten und Tiefenerosion in den "stark strömenden" Bereichen, sowie die Verwendung unterschiedlicher Materialien dient der Steigerung des kleinräumigen Wechsels unterschiedlicher Mikrohabitate, gemäß des "5. Merkmals gesunder Fließgewässer".

Da die Strecke stark anthropogen überformt ist, kann die Maßnahme aber nur als "erster Schritt" in die richtige Richtung gewertet werden. 

  

 

 


 zurück zum Anfang Projekte des FFW-Aa